Sonntag, 8. Januar 2017

Ein Meer aus Tinte und Gold [REZENSION]

 Titel: Ein Meer aus Tinte und Gold
Autor: Traci Chee
Reihe: Das Buch von Kelanna Band 1
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 496
Preis: 17,99 €


Inhalt:


Seit Sefias Vater ermordet wurde, kämpft sie mit ihrer Tante Nin ums Überleben. Aber dann wird Nin entführt und die einzige Spur zu ihr ist ein Buch: ein scheinbar nutzloser Gegenstand in einem Land, in dem fast niemand um die Existenz des geschriebenen Wortes weiß. Doch kaum berührt Sefia das makellose Papier, spürt sie eine magische Verbundenheit und lernt die Zeichen zu deuten. Sie führen sie nicht nur auf eine gefährliche Reise, sondern auch an die Seite eines stummen Jungen, der selbst voller Geheimnisse steckt. Gemeinsam wollen sie Nin finden – und den Tod von Sefias Vater rächen.

Meine Meinung:


Könntet ihr euch vorstellen in einer Welt zu leben, indem kaum jemand über die Kunst des geschriebenen Wortes Bescheid weiß? Ich könnte das nicht, aber in genau so einer Gesellschaft lebt Sefia, die sehr selbstständige, starke und ziemlich fastzinierende Protagonistin. Sie lebt in Kelanna, der Welt die aus Wasser, Schiffen und Magie besteht, in dem aber nie die Schrift und ihre Wunder entdeckt wurden. Und so weiß Sefia auch nicht, was sie dort in den Händen hält, als eines der einzigen Überbleibsel ihrer Tante Nin ein Buch ist. Während Sefia ihre Tante sucht, löst sie auch das Geheimnis des Buches, lernt Lesen, entwickelt dabei die Magie die in ihr steckt und erfährt viel über die Abenteuer von Kapitän Lees. Dabei muss sie vor Verfolgen flüchten und sich zunächst alleine herumschlagen, ehe sie auf Archer trifft, einen Jungen in einer Kiste, den sie befreit und der ab da ihr stummer Begleiter ist.

Neben der Geschichte von Sefia und Archer erzählt das Buch aber auch noch von weiteren Personen. Unter anderem auch über den Kapitän, dessen Geschichte in Sefias Buch aufgeschrieben ist. Aber auch über andere Personen, die sind wie Sefia, die lesen können und Magie beherrschen. Dabei weiß man allerdings nie, wer welche Intention verfolgt und wem man nun trauen kann oder nicht, besonders viel erfährt man über jene nämlich nicht.

Der Einstieg in die Geschichte fällt zunächst leicht. Auch wenn alles sehr mystisch und irgendwie magisch klingt und nicht das Gefühl hat die Geschichte zu lesen, sondern sie von jemanden anderem erzählt zu bekommen. Ein Eindruck der erfrischend neu gewesen ist. Nach knapp 100 Seiten habe ich dann aber aufgrund der vielen verschiedenen Sichten und Andeutungen und Handlungsträngen die immer nur angeschnitten werden kurze Zeit den Überblick verloren und war auch wegen der rätselhaften Schreibart echt verwirrt. Bevor ich aber die lust am Lesen verlieren konnte, wurde es dann aber wieder klarer und auch immer spannender, so dass man das Buch ab der Hälfte nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Was bei diesem Buch besonders auffällig und wirklich hervorragend gemacht ist, ist die komplette Aufmachung. Das fängt schon beim wunderschönen und zur Geschichte sehr passendem Cover an und geht während der fast 500 Seiten stetig so weiter. Immer wieder tauchen Fingerabdrücke, geschwärzte Stellen, und ähnliches auf und die Seiten aus Sefias Buch sind besonders hervorgehoben.

Dadurch und auch durch die Handlung ist das Buch sehr einzigartig, ich habe bis jetzt kein Buch gelesen oder gesehen, dass ich damit vergleichen könnte. Und ich bin auch sehr froh, dass es doch noch Bücher gibt, die mit ganz neuen Ideen und Konzepten aufwarten können.
Aber gerade durch den etwas holprigen Übergang vom Anfang zum Hauptteil und einiger Punkte die ich nicht ganz verstanden habe bekommt das Buch in der Bewertung leichte Abstriche. Alles in allem konnte es mich jedoch überzeugen und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band und weitere Rätsel die es zu lösen gibt.


Bewertung:  


vielen Dank an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar ♥

Kommentare:

  1. Hallo Ann,

    Ich habe gerade ein bisschen auf Instagram gestöbert, deine Seite entdeckt und da musste ich natürlich auch auf diesem Blog vorbeischauen :)
    "Ein Meer aus Tinte und Gold" liegt seit Weihnachten auf meinem SuB, aber ich möchte es wirklich ganz bald lesen. Besonders auf die gehypte Innengestaltung bin ich gespannt! Und Buch-in-Buch-Geschichten sind ja immer besonders ;D Weißt du eigentlich wie viele Bände es geben soll oder wann der nächste erscheint?
    Ich würde mich übrigens sehr über einen Gegenbesuch freuen :)

    Alles Liebe,
    Laura.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Laura,
      E
      erstmal vielen Dank fürs vorbeischauen :)
      Also ich weiß nur, dass Band zwei im Herbst im Original erscheint und dort Speaker- the sea of ink and gold heißen wird. wie viele Bände es insgesamt werden weiß ich leider nicht.

      Liebe Grüße
      Ann.

      Löschen